Reine Kopfsache

Welche Rolle Spielt unser Kopf beim Golfspiel?

Im Gegensatz zu anderen Sportarten, bei denen man häufig reagiert, hat man beim Golf viel Zeit, um sich auf den nächsten Schlag vorzubereiten.

Da dies im Kopf passiert, spielt die geistige Leistungsfähigkeit und mentale Stärke eine zentrale Rolle.


Energiefresser Gehirn

Unser Gehirn ist ein sehr egoistisches Organ. Obwohl es nur ca. 2 % unserer Körpermasse ausmacht, beansprucht es mindestens 20 % der Kohlenhydrate, die wir unserem Körper täglich zuführen. In Stresssituationen und in Situationen besonderer Beanspruchung, die beim Golfspiel die Regel sind, werden es schnell 90 %.  Wenn du zu wenig oder das Falsche zu dir nimmst, schaltet dein Gehirn schnell auf Sparmodus, das heisst es beschränkt sich auf die Grundfunktionen, dadurch werden zusätzliche Aufgaben wie Denken und Konzentrationsfähigkeit eingeschränkt.


Glukose - Energie für dein Gehirn

Glukose ist die einzige Energie, die dein Gehirn akzeptiert. Da es Glukose nicht selber produzieren kann und es auch nicht speichern kann, ist es darauf angewiesen, dass ein ausreichender Vorrat durch entsprechende Nahrungsaufnahme in unserem Blut vorhanden ist. 

Hier kannst du eingreifen, in dem du dafür sorgst, dass ausreichend Energie in Form von Glukose im Körper vorhanden ist, damit dein Gehirn die Höchstleistung erbringen kann.